Aktuelles


Die besonderen Angebote für November und Dezember

Herbst

Foto: © Claudia Behrendt



Vollkommene Gesundheit:
Ojas, die Substanz des Bewußtseins

Wenn die Ernährungsweise, die Verdauung, das Verhalten sowie die geistigen und emotionalen Zustände ausbalanciert und gesund sind, wird im Körper Ojas hergestellt. Ojas ist eine lebenswichtige Substanz im Körpergeist, die wiederum selber das Gleichgewicht zwischen Vata, Pitta und Kapha herstellen. Ojas ist am deutlichsten auf der Haut gesunder Mensche als Glätte oder Glühen strahlender Gesundheit auszumachen. Ein Mensch mit gutem Ojas hat Zartheit auch in einem kräftigen Körper, hat eine gute Farbe und eine ausgeglichene Persönlichkeit. Ojas zeichnet sich als kaum wahrnehmbare, feine und ölige Substanz im Körper aus und durchdringt den ganzen Körper, es verleiht Stärke und Immunität.

Ojas ist das feine Endprodukt der Verdauung – es entsteht wenn die aus der Nahrung gewonnenen Moleküle alle Transformationsprozesse durchlaufen haben und so maximal verfeinert wurden.

Zweck des ayurvedischen Wissens besteht vor allem darin, all unsere psychophysiologischen Strukturen und Funktionen so zu unterstützen, dass ständig Ojas erzeugt und aufrecht erhalten werden. Es führt zu ausgeglichenem Denken, Reden und Handeln. Durch die Schaffung eines scharfen Geistes überwindet Ojas den Irrtum des Intellekts und schafft die Erinnerung an die Ganzheit. So wird die Grundlage für Krankheit und Leiden beseitigt.

Ojas, als halbmaterielles Substrat, ermöglicht den Wissenstransfern vom Bewußtsein (=einheitliches Feld) zur Materie. Die Fließkanäle von Ojas nennen sich Srotas, das sind sogenannte Kanäle für die biologische Intelligenz. Durch Ayurveda werden Bedingungen geschaffen, die die Produktion und das Fließen von Ojas durch die offenen Srotas im Körpergeist optimal erhöhen. Gesundheit kann somit als Kontinuum angesehen werden: Gleichgewicht in den Doshas (die Bioenergien Vata, Pitt und Kapha) und die Entwicklung eines höheren Bewusstseins bedingt wieder ein Anstieg der Ojas.

Einige Tips zur Förderung von Ojas
Vorrangig geht es darum, was, wie und wann am besten gegessen werden sollte.

Nahrung und Zubereitung

  • Warmes und Gekochtes vorziehen und Eisgekühltes meiden
  • Ghee, frisches Obst und Gemüse, Kardamom, Safran, Mandeln, Trockenfrüchte, Milch und Honig erhöhen Ojas
  • Klares, heißes Wasser zu den Mahlzeiten
  • Zubereitung der Speisen möglichst zeitnah und im Bestfall mit zufriedener Aufmerksamkeit
  • Essen nur, wenn sich Hungergefühl einstellt
  • Essen in angenehmer Umgebung und sitzend
  • Die Hauptmahlzeit nach Möglichkeit zwischen 12 und 14 Uhr einnehmen und nach 18 Uhr nichts mehr essen

... und Zeit in der Natur verbringen

  • Einige Zeit, und seien es auch nur ein paar Momente, am Tag in der Natur verbringen: frische Luft atmen, den Boden unter den Füssen spüren, die Farben und Formen betrachten, die Töne hören – die Natur ist reich mit Ojas-Qualitäten!



Die besonderen Angebote



Wohlfühlbehandlung
Kopf- und Gesichtsmassage

Entspannende Massage des gesamten Kopf- und Gesichtbereiches, die beruhigt und harmonisiert. Befreiend bei Verspannungen, Kopfschmerzen, Unruhe und Ängsten. Die Konzentration und Sehkraft wird gestärkt und die Sinne geschärft. 60 min

65 Euro statt 70 Euro



Ayurveda Spezial-Paket mit zwei Einzelterminen:

1 x Padabhyanga Einsteigerpaket
Fußmassage mit erwärmten ausgewählten ayurvedischen Kräuerölen
auf der Basis von Bio-Sesamöl 90 min

1 x Abhyanga
Ganzkörperbehandlung mit erwärmten ausgewählten ayurvedischen
Kräuterölen auf der Basis von Bio-Sesamöl 90 min

195 Euro statt 205 Euro